Aktuell keine bevorstehenden Termine

Die Protagonist*innen – Bewohner aus dem Domagpark – lassen ihre Lieblingsorte in persönlichen Geschichten und tänzerischen Performances lebendig werden.
Sie schaffen unterschiedliche Perspektiven auf den öffentlichen Raum.
Verschneiden sie und untersuchen Konfliktlinien.
Der Fokus des Projekts liegt auf der Begegnung und dem Austausch.
Wie nutzen und teilen wir den öffentlichen Raum?
Welche Bedeutung hat er? Welche Bedürfnisse haben die Nutzer*innen?
Was macht einen Ort zum Lieblingsort?

Hiermit stimmen Sie der Verwendung des Kartenanbieters MapBox gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.
Ihre Entscheidung speichern wir für die Dauer Ihres Besuchs auf dieser Webseite mit einem Cookie in Ihrem Browser.