Martha

nach dem Roman “Mein Leben mit Martha” von Martina Bergmann

Demenz, oder? Poetische Verfassung! Was bedeutet eine Wohngemeinschaft mit einer dementen Person? Martina kümmert sich um Martha. Sie beschließt, sich der alten, schillernden Dame anzunehmen. Gegen alle Widerstände kämpft sie für ein gemeinsames Leben und lernt in ihr nicht nur eine neue Freundin kennen sondern begibt sich auch selbst auf eine innere Suche. Denn wer sagt, dass Demenzpatienten im Heim am Besten aufgehoben sind?

Nominiert für den "Monica Bleibtreu Preis - Komödie" der Privattheatertage Hamburg 2022

Eine Produktion der Kulturbühne Spagat, gefördert durch die Landeshauptstadt München, Kulturreferat. Danke auch an den Retla e.V. für die finanzielle Unterstützung der Wiederaufnahmen!

Regie, Text Philipp Jescheck
Dramaturgie, Text Ileana Florentina Tautu
Puppenspielerin Julia Giesbert
Spieler*in Martin Schülke, Susanne Schröder
Mitwirkende Münchner SeniorInnen
Ausstattung Hannah Albrecht
Puppe Peter Lutz
Regieassistenz Antonia Lunemann
Videotechnik Janik Valler
Produktionsleitung Stephanie Tschunko

Danke für die inspirierende Buchvorlage, den Vertrauensvorschuß und die tolle Zusammenarbeit an Martina Bergmann – Bergmann Verlag, Julia Eisele und Leonie Weiß vom EISELE Verlag Danke Peter Lutz, für die wunderbare Puppe, für Bücherspenden von H. Heins vom Kunstclub13 e.V., vom GeraNova Bruckmann Verlag, sowie der Pinakothek der Moderne für das Bühnenbild, den Retla Verein für die Wiederaufnahme und an die 11 Münchner Laien-Schauspieler, die uns mit ihren Geschichten begleiten!


Cordula Treml
Zen Maldives (Motiv)
Hiermit stimmen Sie der Verwendung des Kartenanbieters MapBox gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.
Ihre Entscheidung speichern wir für die Dauer Ihres Besuchs auf dieser Webseite mit einem Cookie in Ihrem Browser.